Jugendfeuerwehr international
Datum: Monday, 22.August. @ 18:25:42 CEST
Thema: Vereine


weitere BilderSpiel, Sport und Abenteuerlust kennen keine Grenzen! Das zeigte sich auch beim Zeltlager der Regional-Jugendfeuerwehr Mittweida vom 09. bis 13. August in Biesern. Denn hier verbrachten die heimischen Jugendfeuerwehren, u. a. aus Königshain und Wiederau, tolle Tage mit Gastgruppen aus Tschechien und Polen. Berührungsängste gab es dabei nicht; kleine Verständigungsprobleme wurden durch „Zeigen mit Händen und Füßen“ gelöst. ...

Voll bepackt reisten die rund 130 Teilnehmer am Dienstagnachmittag an und bezogen ihre Zelte. Abends wurden beim Volleyballspiel in gemischten Mannschaften erste Kontakte geknüpft. Nachdem sich die Regenwolken am Mittwoch verzogen hatten, startete eine große Schnitzeljagd um den Bieserner See. Dabei mussten die Teilnehmer Geschick und Teamgeist beweisen. Die Aufgaben, z. B. Feuerwehrschläuche flechten, waren ganz schön knifflig, machten aber großen Spaß. Abends kehrte schnell Ruhe ein, denn am nächsten Tag ging es auf große Tour nach Asien, Afrika, ja sogar bis nach Südamerika … bei einem Besuch im Leipziger Zoo. Dabei konnten viele exotische Tier- und Pflanzenarten bestaunt werden. Die Palette reichte von Tigern und Löwen über Giraffen bis hin zu Schildkröten und seltenen Fischen. Und im Gondwanaland konnte man den tropischen Regenwald mit allen Sinnen spüren. Etwas erschöpft fuhren alle am späten Nachmittag zurück nach Biesern. Leider war das Wetter die ganze Woche über für einen Freibadbesuch zu kalt, aber Baden wollten natürlich alle. Also ging es am Freitag ins Burgstädter Sportbad „Am Taurastein“. Dort wurde nach Herzenslust gerutscht und herumgetollt. Abends fand dann in Biesern das große Neptunfest statt. Dabei wurden die „Sündigen“ zuerst von den Häschern zu Dr. Quallenschreck gebracht, der das Ritual durchführte. Anschließend taufte sie Neptun auf Namen wie z. B. „jammernder Hering“. Nachdem Neptun mit seinem Gefolge wieder in die Tiefen der Meere abgetaucht war, wurde das Lagerfeuer entzündet und alle feierten an diesem letzten Abend ein zünftiges Grillfest. Am Samstag packten alle ihre sieben Sachen zusammen und halfen beim Aufräumen des Lagers. Nach einem kurzen Abschlussappell verabschiedeten sich die Teilnehmer und traten die Heimreise an.
Auch wenn Petrus dieses Jahr etwas schlechte Laune hatte, war das Zeltlager wieder ein voller Erfolg. Die internationale Ausrichtung hat den Teilnehmern nicht nur neue Eindrücke von anderen Ländern vermittelt, sondern auch zu echten Freundschaften geführt. Daher nochmals ein großes Dankeschön an die Regional-Jugendfeuerwehr Mittweida sowie an alle Sponsoren für dieses tolle Zeltlager.

Jugendfeuerwehren Königshain & Wiederau





Dieser Artikel kommt von Königshain-Wiederau
http://testsystem04.koehler-media.com

Die URL für diesen Artikel ist:
http://testsystem04.koehler-media.com/modules.php?name=News&file=article&sid=283