Informatives über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 07.06.2007
Datum: Monday, 25.June. @ 17:30:37 CEST
Thema: Gemeinde


Die öffentliche Sitzung des Gemeinderates fand am 07.06.07 im Bürgerraum Stein statt.
In der Bürgersprechstunde erläuterte Frau Bachmann, die Vorsitzende des Fördervereins Grundschule Wiederau, über die Ziele des neugegründeten Vereins. ...

Insbesondere wird der Verein bei der Beschaffung von Lehrmitteln, der Durchführung von Arbeitsgemeinschaften, und der Schaffung guter Lernvoraussetzungen Unterstützung geben.

Laut Tagesordnung waren 3 Beschlüsse zu fassen.

Im ersten Beschluss bekannte sich der Gemeinderat einstimmig zum Ganztagsangebot in der Grundschule Wiederau.
Der zweite Beschluss beinhaltete die Zustimmung des Gemeinderates zum Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK). Das ILEK wird von den Landkreisen in Zusammenarbeit mit einem Büro für Regionalentwicklung erstellt. Es ist ein überregionales Konzept und sehr wichtig, um in Zukunft Fördermittel für den ländlichen Raum zu erhalten.
Um unsere Region prägnant zu beschreiben, lautet das Leitbild „Das Land des roten Porpyr – eine gewachsene Kulturlandschaft zukunftsfähig gestalten „.

Als sinnvolle Ergänzung zum Hauptradroutennetz und um unsere schöne Landschaft vielen Radfahrern näher zu bringen, ist angedacht, einen Radweg von Chemnitz nach Wechselburg zu bauen. Dieser Radweg soll auf der Schienenanlage der ehemaligen Chemnitztalbahn verlaufen. In einem Beschluss müssen die daran beteiligten Gemeinden (Strecke von Markersdorf bis Wechselburg) ihre Zustimmung zum Kauf der Bahnstecke von der DB – AG erteilen. Sieben Gemeinden sind beteiligt und lt. Solidarprinzip wären dafür pro Gemeinde 30T Euro zu zahlen. Die Gemeinderäte diskutierten heftig über das Für und Wider des Projekts. Einige Gemeinderäte sehen dieses Projekt als einmalige Chance, für andere Gemeinderäte ist das Projekt pure „Geldverschwendung“. Der Bürgermeister betonte wiederholt, dass das Projekt nur realisierbar ist, wenn alle beteiligten Gemeinden ihre Einwilligung geben. Im knappsten Ergebnis, was je in unserem Gemeinderat gefallen ist, entschied sich der Gemeinderat für die Beteiligung am Projekt (4 ja-Stimmen, 3 nein-Stimmen und 6 Stimmenthaltungen).








Dieser Artikel kommt von Königshain-Wiederau
http://testsystem04.koehler-media.com

Die URL für diesen Artikel ist:
http://testsystem04.koehler-media.com/modules.php?name=News&file=article&sid=211